Willkommen in Deutschland!

Segeln und Besinnen 2016

Jedes Jahr ist die Segelfahrt eine Überraschung. Anders als in den letzten Jahren hatten wir dieses Jahr lauter neue Gesichter in der CAJ. Es war zwar eng, aber keiner fühlte sich ausgeschlossen. Neben Chillen und Segeln gab es vielfältige Aufgaben für jeden Einzelnen – ob in der Küche, beim ATTA-Dienst oder beim Einkaufen.


Und so ging es los – mit dem gegenseitigen Kennenlernen, aber auch mit dem Kennenlernen des Verbandlebens: aus welchem Geist lebt unser Verband, welchen Themen widmen wir uns? Der Abend war abgerundet mit einem Film mit der Originalstimme Josef Cardijns.
Am Dienstag hatten wir unseren traditionellen niederländischen Abend mit leckeren gefüllten Pfannkuchen und anschließenden Wettbewerben.
Am Mittwoch wollten wir in einem lebensnahen Rollenspiel die Realität der Asylbewerber in Deutschland kennenlernen. Nach einer ausgiebigen Reflexion haben wir feststellen können, wie entmutigend es ist, ständig nur zu warten, bis einen das Glück erwischt, weiterzukommen. Weiterkommen heißt in diesem Fall – einen Antrag bei der Asylbehörde stellen oder einen Sprachkurs besuchen zu können, den einem die Beratungsstelle vorschlägt. Wie im realen Leben… Selbst wenn uns das Spiel nachdenklich machte, entstand ein reger Austausch über die Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit.
Am nächsten Tag widmeten wir uns dem Thema „Integration“. In einem Quizspiel mit verschiedenen Aufgaben und Fragen konnten wir einen kleinen Einbürgerungstest ausprobieren. Unser Fazit: Nicht jeder Bürger könnte ihn auf Anhieb bestehen.
Am Karfreitag wurde gehämmert, repariert, poliert, lackiert und gestrichen. Denn wir konnten alte Kreuze in einen neuen Glanz versetzen.
Der Samstag stand im Fokus der Aktion „Leben retten“, die vom Kindermissionswerk angeregt wurde und bei der wir gerne mitgemacht haben. Denn nach dieser Segelwoche hatte jeder eine Botschaft an Politik und Gesellschaft mitzuteilen – ob mit einem Symbol, Wort oder Bild. In der bunten und kreativen Gestaltung von unseren Bootsplanken ist uns auch gelungen, der Osterbotschaft eine weitere Note zu geben – „Lasst uns Leben retten!“.
Müde und geschafft, aber voll zufrieden kehrten wir am Sonntag nach Herzogenrath zurück, wo wir schon von unseren Familien erwartet wurden. Und es hieß mal wieder „Bis nächstes Jahr!“.

 

IMG 0171 phixr

CAJ Aachen

Folge uns auf

facebook icon neu hover

Informationen